Branko Simić

Branko Simić ist seit Frühling 2015 Konzertmeister im OKVZ. 1985 geboren in Belgrad, beginnt er im Alter von neun Jahren Violine zu spielen. 

Von 2000 bis 2004 studiert er als Jungstudent bei Dora Schwarzberg an der Universität für Musik und Darstellende Kunst (MDW) in Wien, wo er auch sein Studium auf Bachelorstufe (2005-2009) bei Klaus Mätzel absolviert. In Wien widmet er sich neben dem Geigen- auch dem Bratschenstudium. 

Für sein Masterstudium an der Zürcher Hochschule der Künste (ZhdK) bei Prof. Rudolf Koelman wählt er die Vertiefungsrichtung Konzertdiplom und im Nebenfach Barockvioline und Jazzgesang. Er schliesst sein Aufbaustudium 2011 mit dem Diplomprädikat „sehr gut“ ab. 

Vom September 2012 bis Oktober 2014 absolviert Branko ein Doktorat auf der Violine (D.M.A., performance based) bei Prof. Philip Setzer und Prof. Hagai Shaham an der State University of New York in Stony Brook, NY.


Branko Simic kann auf Orchestererfahrung bei der International Orchestra Academy, (Attergau), der Sinfonietta Baden (Wien) und dem Symphonieorchester Zürich zurückblicken. 2008-2010 tourt er mit der Wiener Opera-Operetta durch Japan und spielt von 2009-2010 neben Violine auch Viola bei den ZHdK Strings (Zürich/Winterthur). Seit 2009 ist er Zuzüger 1. Violine bei der Süddeutschen Philharmonie in Konstanz und seit 2011 spielt er bei den ersten Geigen im Concentus Rivensis in Walenstadt. Im Frühling 2013 wirkt er als 2. Konzertmeister beim Ars Viva Orchestra in Westchester, NY mit und spielt 2013/14 als festes Orchestermitglied bei der Hudson Valley Philharmonic in Poughkeepsie, NY. Branko ist seit November 2014 festes Orchestermitglied beim Sinfonieorchester Liechtenstein.